stehwellen problem

Anfängerfragen als CB-Funker.
bora-r6
Beiträge: 6
Registriert: 21. Jul 2011, 13:52
Wohnort: 47533 Kleve

stehwellen problem

Beitrag von bora-r6 » 21. Jul 2011, 13:59

Hallo Leute....


da ich seit kurzen wieder in der transport branche tätig bin habe ich meine funke (stabo XM3400 III ) eingebaut und ne neue Magnetfußantenne gekauft (maas KM 100).


So mein problem ist das ganze sitzt in einem MB SPRINTER antenne steht mittig auf dach.

ich kann machen was ich will die stehwelle bleibt bei 2 egal ob ich den strahler raus oder rein zieh/drück..


meine frage an euch is jetz was kann ich machen..
Immoment darf ich keine feste antenne montieren, nur falls ich eine montieren darf darf sie nicht lang sein.
habe da schon eine in aussicht.. eine siro snake27

H-3
Beiträge: 98
Registriert: 19. Jun 2011, 18:22

Re: stehwellen problem

Beitrag von H-3 » 22. Jul 2011, 20:42

Servus "bora-r6",

versuche doch mal den Strahler "im halben Zentimeter-Bereich" ( also nicht brachial rein und raus schieben ) zu verschieben und durchzumessen. Bei 80 Kanälen auf Kanal 41 und bei 40 Kanälen auf der 20. Sollte es dann immer noch so sein, dann könntest du den Strahler immer etwas kürzen. Aber auch immer mal so 1 cm nach und nach, also nie gleich zu viel. Das musste ich bei mir auch machen, der Spielraum vom Werk aus hatte auch nicht gereicht um eine ideale Stehwelle zu bekommen. Im Pkw bei mir habe ich durch das Strahlerkürzen einen ganz minimalen SWR-Ausschlag auf den 80 Kanälen. Ich habe zwar keine Magnetfußantenne, sondern eine feste mit DV-Fuß am PKW ( eine von PAN, ca 1,40 m lang Edelstahlstrahler ), aber ich denke mal das es bei deiner Antenne auch so funktionieren könnte.

Vielleicht kann dir ja noch jemand einen Tip geben,
In diesem Sinne 55 / 73 vom H-3 aus Thüringen.
Ist die Stehwelle ganz klein, da haut dann auch die " Funke " rein....

bora-r6
Beiträge: 6
Registriert: 21. Jul 2011, 13:52
Wohnort: 47533 Kleve

Re: stehwellen problem

Beitrag von bora-r6 » 22. Jul 2011, 20:46

Hmm meinst du was ich schon versucht habe.. habe mir nen neuen strahler geholt den on der wilson 1000 weil der was länger ist.. damit ich falls die antenne defekt sein sollte die antenne zurück senden kann ..

ich komme trotz kürzen nicht auf ne kleine stehwelle...


H-3 hat geschrieben:Servus "bora-r6",

versuche doch mal den Strahler "im halben Zentimeter-Bereich" ( also nicht brachial rein und raus schieben ) zu verschieben und durchzumessen. Bei 80 Kanälen auf Kanal 41 und bei 40 Kanälen auf der 20. Sollte es dann immer noch so sein, dann könntest du den Strahler immer etwas kürzen. Aber auch immer mal so 1 cm nach und nach, also nie gleich zu viel. Das musste ich bei mir auch machen, der Spielraum vom Werk aus hatte auch nicht gereicht um eine ideale Stehwelle zu bekommen. Im Pkw bei mir habe ich durch das Strahlerkürzen einen ganz minimalen SWR-Ausschlag auf den 80 Kanälen. Ich habe zwar keine Magnetfußantenne, sondern eine feste mit DV-Fuß am PKW ( eine von PAN, ca 1,40 m lang Edelstahlstrahler ), aber ich denke mal das es bei deiner Antenne auch so funktionieren könnte.

Vielleicht kann dir ja noch jemand einen Tip geben,
In diesem Sinne 55 / 73 vom H-3 aus Thüringen.

H-3
Beiträge: 98
Registriert: 19. Jun 2011, 18:22

Re: stehwellen problem

Beitrag von H-3 » 22. Jul 2011, 20:52

Servus "bora-r6",

dann könntest du vielleicht noch mal den Antennenstecker und das Kabel überprüfen ( hast du aber sicherlich schon gemacht ), vielleicht ist da ja was faul. In den Magnetfuß selbst kannst du ja leider nicht hineinschauen. Oder es liegt vielleicht an deinem Funkgerät. War es schon mal im Gebrauch oder ist es ein " Neugerät" ?

55 / 73 vom H-3 aus Thüringen.
Ist die Stehwelle ganz klein, da haut dann auch die " Funke " rein....

bora-r6
Beiträge: 6
Registriert: 21. Jul 2011, 13:52
Wohnort: 47533 Kleve

Re: stehwellen problem

Beitrag von bora-r6 » 22. Jul 2011, 21:01

die stabo XM3400 III ist locker schon 5 jahre alt.
nein habe ich noch nicht gemacht wollte eh neuen winkel stecker anbringen lassen weil das gerät sonst raus steht

H-3 hat geschrieben:Servus "bora-r6",

dann könntest du vielleicht noch mal den Antennenstecker und das Kabel überprüfen ( hast du aber sicherlich schon gemacht ), vielleicht ist da ja was faul. In den Magnetfuß selbst kannst du ja leider nicht hineinschauen. Oder es liegt vielleicht an deinem Funkgerät. War es schon mal im Gebrauch oder ist es ein " Neugerät" ?

55 / 73 vom H-3 aus Thüringen.

H-3
Beiträge: 98
Registriert: 19. Jun 2011, 18:22

Re: stehwellen problem

Beitrag von H-3 » 22. Jul 2011, 21:17

also ein "Masseproblem" hast du auf jeden Fall schon mal nicht, da der Sprinter ja wie eine Fischbüchse ist. Also komplett aus Metall, zumindest die Karosse und das reicht vollkommen aus. Da versuche das mal mit dem neuen Stecker und dann kannst du es ja nochmal probieren. Denke aber daran, die Magnetfüße halten nur bestimmte Geschwindigkeiten und die Sprinter fliegen manchmal sehr tief ..... :) ;) ;)

55 / 73 vom H-3 aus Thüringen.
Ist die Stehwelle ganz klein, da haut dann auch die " Funke " rein....

bora-r6
Beiträge: 6
Registriert: 21. Jul 2011, 13:52
Wohnort: 47533 Kleve

Re: stehwellen problem

Beitrag von bora-r6 » 24. Jul 2011, 00:18

hmm ja mal schauen brauche eh einen winkelstecker nur muss ich den bestellen weil hier in meiner gegen keiner mehr cb vertreibt..

das die sprinter tief fliegen weiß ich fahre ja schließlich selber aber bei 130 is schluss auch wenn ich noch einen habe der frei ist bei 1,6tonnen zu ladung wird dir aber ganz anders wenn die im genick sitzen hast
H-3 hat geschrieben:also ein "Masseproblem" hast du auf jeden Fall schon mal nicht, da der Sprinter ja wie eine Fischbüchse ist. Also komplett aus Metall, zumindest die Karosse und das reicht vollkommen aus. Da versuche das mal mit dem neuen Stecker und dann kannst du es ja nochmal probieren. Denke aber daran, die Magnetfüße halten nur bestimmte Geschwindigkeiten und die Sprinter fliegen manchmal sehr tief ..... :) ;) ;)

55 / 73 vom H-3 aus Thüringen.

H-3
Beiträge: 98
Registriert: 19. Jun 2011, 18:22

Re: stehwellen problem

Beitrag von H-3 » 24. Jul 2011, 22:56

das mit dem CB - Zubehör, ist bei uns hier auch so eine Sache. Früher gab es direkt Läden für den CB - Funk, aber das war halt " früher ". Jetzt muss man auch erst alles über das Netz bestellen. Da mach nur immer schön Sachte, wenn du mit deinem Sprinter mit 130 km/h und einer Zuladung von 1,6t über die Piste braust. Fahre nie schneller, wie dein Schutzengel fliegen kann....

In diesem Sinne, 55 / 73 vom H-3 aus Thüringen.
Ist die Stehwelle ganz klein, da haut dann auch die " Funke " rein....

bora-r6
Beiträge: 6
Registriert: 21. Jul 2011, 13:52
Wohnort: 47533 Kleve

Re: stehwellen problem

Beitrag von bora-r6 » 24. Jul 2011, 23:00

Ich finds nur schade das CB funk so tot geworden ist. dabei kann dies sehr viel fun machen.

hab orhin nen schock bekommen der PL WINKELSTECKER zum löten preis 2,50 geht noch aber die ersandkosten 6,90 für so nen kleines teil
H-3 hat geschrieben:das mit dem CB - Zubehör, ist bei uns hier auch so eine Sache. Früher gab es direkt Läden für den CB - Funk, aber das war halt " früher ". Jetzt muss man auch erst alles über das Netz bestellen. Da mach nur immer schön Sachte, wenn du mit deinem Sprinter mit 130 km/h und einer Zuladung von 1,6t über die Piste braust. Fahre nie schneller, wie dein Schutzengel fliegen kann....

In diesem Sinne, 55 / 73 vom H-3 aus Thüringen.

H-3
Beiträge: 98
Registriert: 19. Jun 2011, 18:22

Re: stehwellen problem

Beitrag von H-3 » 24. Jul 2011, 23:08

das kenne ich auch. Da ist das was man bestellt so relativ preiswert, aber dann kommen die Versandkosten dazu..... Mit dem " Fun " auf CB, da kann ich dir auch nur Recht geben, doch leider haben die Handy´s und das Internet im Bezug auf den CB-Funk viel kaputt gemacht. Heute will doch keiner mehr überlegen, wie ich die andere Person am Besten erreiche. Da wird halt ne Nummer gewählt oder per mail kontaktiert. Ist schon irgendwie Schade...

55 / 73 vom H-3 aus Thüringen.
Ist die Stehwelle ganz klein, da haut dann auch die " Funke " rein....

Antworten