Lafayette Urano / President Randy 2 / Stabo XH9006e

CB-Funkgeräte von A wie Allan bis Z wie Zodiac.

Lafayette Urano / President Randy 2 / Stabo XH9006e

Beitragvon KKN50 » 5. Dez 2015, 23:47

Breako breako, CQ CQ und hallo erstmal an alle Funker und Funkfreunde :-D

wollte hier mal das Lafayette Urano vorstellen, es ist baugleich dem Stabo XH9006e und President Randy 2. Scheinbar einziger Unterschied ist die Schale, die bei Stabo und President identisch sind, nur anders gelabelt und minimal sich von der Strukturgebung der Vorderseite des Urano unterscheidet.

Deshalb ist auch das Mikrofon beim Urano an einer anderen Stelle. (siehe Bild im nächsten beitrag)
Die Namensgebung finde ich auch sehr interessant:
Stabo, eine altbekannte Deutsche Funkfirma, bekannt für gute Geräte made in Germany mit einer ganz klassischen Typen-Bezeichnung XH9006e (e vermutlich für Europa), President Randy 2, amerikanischer Spitzname für Randall, auch die Aufschrift sieht sehr schön im Western-Style aus und dann das Lafayette Urano benannt nach Marquis de La Fayette dem französischen General im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, Urano evtl. von Uran das wiederum durch den Deutschen Chemieprofessor Martin Heinrich entdeckt wurde, also die 3 Geräte vom Namen her eine Runde Sache.


:!: die "gestückelten" Beiträge und schlechte Bilder: Entschuldigung schonmal vorab! Aber hier im Forum lassen sich je Beitrag nur 3 Bilder hochladen und das auch noch mit einer erbärmlichen Qualität von 256kB pro Bild. Wer bessere Bilder haben möchte, bitte posten, ich lade die dann woanders hoch und schreibe die URL hier rein.
Dateianhänge
DSCN9432.JPG
mit langer Antenne nur ein wenig größer als das 2980 mit Gummiwurst, aber deutlich mehr Power und "mehr Antenne"
DSCN9432.JPG (60.28 KiB) 432-mal betrachtet
DSCN9427.JPG
hier mal im direkten Vergleich zu einem bekannten Albrecht 2980
DSCN9427.JPG (68.24 KiB) 432-mal betrachtet
DSCN9435.JPG
auch mit langer Antenne hält es sich gut in der Hand, aber definitiv zu viel für die "Westentasche"
DSCN9435.JPG (75.84 KiB) 432-mal betrachtet
Benutzeravatar
KKN50
 
Beiträge: 6
Registriert: 5. Dez 2015, 22:46

Re: Lafayette Urano / President Randy 2 / Stabo XH9006e

Beitragvon KKN50 » 5. Dez 2015, 23:58

Was die Funktechnik betrifft habe ich oft gehört, dass das Urano von der FM-Modulation her die Nase vorn haben soll, aber auch das einzige Gerät der 3 das mit der kürzesten Antenne. Drum hab ich bei Neuner dies bestellt mit der Stabo-Antenne und von dem Herrn Neuner die Info bekommen, dass bei den Urano's die Staboantenne sowieso schon im Lieferumfang dabei ist, ich denke mal auch bei anderen Shops, aber fragen schadet nie. Also bleibt als einziger Unterschied die Position des Mikrofons, die Mikrofonkapsel und die Außenschale.

:idea: Alle 3 Geräte lassen sich illegal tunen dazu einfach auf die Garantie und lange Akkulaufzeit verzichten, aufschrauben und das rote Kabel durchknipsen/auslöten, aber in allen Deutsch-sprachigen Ländern ist >4W verboten, in Österreich gilt 40-Kanal nach CEPT und das Gerät darf sogar nichtmal die Möglichkeit haben die Ländernorm umzuschalten, in Deutschland gelten die bekannten 80 4W-Kanäle inkl. CEPT, in Schweiz nur die 40 CEPT-Kanäle. Zudem halte ich es für unnötig, macht theoretisch gerade mal eine halbe S-Stufe Unterschied, dann lieber sich die Albrecht Hyflex CL27 o.ä. holen, die ist 54cm lang, ich habe sie mir geholt und hier in der Großstadt auf einer Entfernung von 1,3km mit einem OM getestet, dabei stand mein Urano auf exakt demselben Fleck, selbe Position etc:

20cm-Standardgummiwurst = S7 (leider auch Müll von knapp S7 drauf gewesen)
54cm-Hyflex-Antenne = knapp über S9, also ca. 2 S-Stufen mehr
= theoretische 4-fache Verbesserung gegenüber dem illegalen Tuning
+ Vorteil: Akkulaufzeit bleibt lange und es ist legal
- Nachteil: die Antenne ist halt sehr lang und unpraktisch
Dateianhänge
DSCN9463.JPG
das Urano mit abgesetzter Standardantenne, das ist dieselbe wie beim Stabo / President = 20cm
DSCN9463.JPG (68.78 KiB) 431-mal betrachtet
DSCN9480.JPG
im Vergleich: Maglite 3D, 2x Ziggipackungen, im HG die lange Antenne CL27
DSCN9480.JPG (78.55 KiB) 431-mal betrachtet
Family.png
3 Versionen / ein Gerät (?)
Family.png (187.77 KiB) 431-mal betrachtet
Benutzeravatar
KKN50
 
Beiträge: 6
Registriert: 5. Dez 2015, 22:46

Re: Lafayette Urano / President Randy 2 / Stabo XH9006e

Beitragvon KKN50 » 6. Dez 2015, 00:06

Der Lautstärkeknopf ist sehr sehr schwerfällig, meine Empfehlung ist dort mit einem flachen harten Gegenstand vorsichtig den Volume-Knopf nach oben hin gleichmäßig rauszuziehen und ein Tropfen Öl oder Waffenspray reinmachen, ein paar mal hin und herdrehen, jetzt geht es. Zumindest verstellt sich der Knopf nicht von alleine. Und einen Nähnadelkopf mit z.B. Emailfarbe (Modellbau) in einer schönen leuchtenden Farbe auf gewisse Stellen (siehe Bild) dann sieht man auch im Dunkeln in etwa wie laut das Gerät ist, ein Druck auf den untersten Seitenknopf ("Sq") öffnet die Rauschsperre.

Ich erspar mir mal über die Bedienung detailliert einzugehen, da kann man sich die Manual im PDF anschauen, generell für alle Funktionen die oberhalb der Knöpfe stehen gilt die jeweilige Taste lange drücken, und die Funktionen unterhalb der Knöpfe die "F"-Taste links und dabei den jeweiligen Knopf, der Rest sollte sich von alleine Erklären...

LED oben: RX = grün, TX = rot
Dateianhänge
DSCN9461.JPG
Anschluss der Original-Antenne (TNC)
DSCN9461.JPG (71.02 KiB) 431-mal betrachtet
DSCN9442.JPG
TNC Anschluss des HFG
DSCN9442.JPG (66.23 KiB) 431-mal betrachtet
DSCN9441.JPG
ein bisschen Revellfarbe auf die Markierungen und man siehtschön ob es an ist und wie laut. Oder man drückt den Sq-Knopf ;-)
DSCN9441.JPG (69.73 KiB) 431-mal betrachtet
Benutzeravatar
KKN50
 
Beiträge: 6
Registriert: 5. Dez 2015, 22:46

Re: Lafayette Urano / President Randy 2 / Stabo XH9006e

Beitragvon KKN50 » 6. Dez 2015, 00:15

Auf der Rechten Seite fällt mir die gut-gemeint-unterteilte Gummiabdeckung aufgefallen, wenn man ein Mikro ohne Lautsprecher oder nur einen Lautsprecher ohne Mikro anschließen will bleibt die andere Klinkebuchse zu... Wie lange das hält wird sich zeigen...

Auf das blanke Metall der Antennen habe ich noch Bundeswehr-Gewebebandstreifen drüber gemacht, dann fällt das Gerät nicht so auf und ist griffiger, sonst sind die blank-metallic (auch schick).

Die Anschlussnorm ist dieselbe wie bei meinem alten Albrecht AE2980, also "Kenwood" / "MIC-S1" (=gerade) / "MIC-S1L" (gewinkelt) 4pol-Norm:
3,5 Klinke Tip: Hörer +, Außen: Hörer - (immer mit Masse verbunden)
2,5 Klinke Tip: Mikrofon +, Außen Mikrofon - (auf "Hörer -" durchgeschaltet bei PTT)
Gängigste Norm, kompatibel mit den meisten Alan, Midland, Yaesu, Icom, Alinco etc etc etc...
Dateianhänge
DSCN9473.JPG
geschlossen
DSCN9473.JPG (72.23 KiB) 431-mal betrachtet
DSCN9469.JPG
schlabbert ein wenig darum bei eingestecktem Stecker
DSCN9469.JPG (66.29 KiB) 431-mal betrachtet
DSCN9465.JPG
Abdeckung lässt sich partiell öffnen aufkosten der Stabilität (?)
DSCN9465.JPG (72.38 KiB) 431-mal betrachtet
Benutzeravatar
KKN50
 
Beiträge: 6
Registriert: 5. Dez 2015, 22:46

Re: Lafayette Urano / President Randy 2 / Stabo XH9006e

Beitragvon KKN50 » 6. Dez 2015, 00:28

:o EPIC FAIL! Das einzige wo ich mir echt nur an den Kopf fassen kann:
Das Urano, das XH9006e und das Randy 2 haben ALLE 2 Kontakte hinten am Akku für Ladeschalen-Beladung und dazu noch Führungsschienen um es in die Ladeschale einzuführen, aber alle 3 Hersteller haben das wichtigste vergessen:
DIE LADESCHALE! :lol: :roll:

Aufruf an Stabo, Lafayette und President: HOLT DAS BITTE MAL NACH.
Alle anderen modernen HFG's haben das weil es praktischer ist als hinten diesen Mini-Gumminübbel rauszufriemeln und den Stecker reinzuschieben...
"So geht Ladeschale":

Drum wird beim nächster Beitrag hier sein, das zu machen was alle 3 Hersteller versäumt haben: eine Ladeschale selbst basteln. Wenn ich mal dazu komme....
Die Maße schonmal hier, vielleicht hat oder weiß ja jemand "zufällig" ein anderes Funkgerät wo das Urano / 9006 / Randy2 reinpasst???

Das mitgelieferte Ladegerät übrigens hat keine Anzeige oder irgendeine Art von Indikator wann das Laden fertig ist. Bei komplett platten Akku steht "12 Stunden" in der Gebrauchsanweisung, aber es sind weniger, man muss fühlen ob das Ladegerät warm ist und wann es kalt ist = Laden fertig, denn zumindest schaltet es sich automatisch ab wenn der Akku voll ist...

Wenn noch Fragen sind, dann fragt, hab das Gerät hier und bin experimentierfreudig. Es macht übrigens (gemessen an Alan K170) tatsächlich ca. 3,8W, zum Vergleich mit Albrecht 2980 das macht mit 9 Batterien gerade mal lachhafte 1,5W, wenn überhaupt :-)
Dateianhänge
DSCN9481.JPG
Das Netzteil! ...aber es funktioniert :-)
DSCN9481.JPG (68.86 KiB) 431-mal betrachtet
DSCN9485.JPG
"so geht Ladeschale" liebe Hersteller ;-)
DSCN9485.JPG (81.16 KiB) 431-mal betrachtet
DSCN9447.JPG
Fummelnübbel mit Stecker statt ordentliche Ladeschale
DSCN9447.JPG (195.05 KiB) 431-mal betrachtet
Benutzeravatar
KKN50
 
Beiträge: 6
Registriert: 5. Dez 2015, 22:46

Re: Lafayette Urano / President Randy 2 / Stabo XH9006e

Beitragvon KKN50 » 6. Dez 2015, 01:06

...zum Abschluss noch 3 Bilder: die Maße, wenn jemand was passendes hat oder kennt
Gerät in Westentasche und Gerät ohne Akku. Ich denke mal das erstmal als interessantestes in der Praxis.

Im übrigen: ich habe vergeblich nach dem Adler gesucht :D Geräte, die jetzt neu auf den Markt kommen, haben dann kein Zulassungszeichen mehr, sondern nur noch ein CE-Zeichen. Im Fall Urano ist das CE1313. Das Ausrufezeichen im Kreis (Alert Sign) zeigt an, dass das Funkgerät nicht überall in Europa frei benutzbar ist (z.B Österreich bis 2014, weil es eine umschaltbare Ländernorm hat, diese österreichische Regelung gibts aber laut Wikipedia seit März 2014 nicht mehr). Wenn es auch nur ein einziges Land gibt oder eine geographische Region, wo es Einschränkungen gibt (z.B. Benutzungsverbot bestimmter Kanäle oder Betriebsarten, Gebührenpflicht, persönliche Lizent nötig, oder sonstiges) steht dieses Zeichen dahinter.

Generell: alles geht, ausser "U" (AM-Bereich), "PL" (5kHz zu tief) und "d" (41-80) nur in Deutschland. Sonst mal hier schauen: https://de.wikipedia.org/wiki/CB-Funk#D ... utschlands


Noch ein Fazit:
:arrow: bisher sinnvollstes CB-HFG was ich gesehen habe mit tatsächlich fast 4W PEP und guter NF/HF-Performance
:arrow: Lambda/4 = 2,65m dafür ist die 0.2m-Antenne ganz passabel, besser natürlich mit der unpraktischen CL27
:arrow: einfache Bedienung, Robust verbaut
:arrow: Export-Tuning frisst Akku extrem für grade mal ne halbe S-Stufe, bitte mal googeln! = nicht zu empfehlen. Lange Antenne = 2 S-Stufen
:!: laut allen 3 Herstellern keine Ladeschale existent, wird es auch nicht. Peinlich :lol: aber sonst ein Super Gerät!
Dateianhänge
DSCN9458.JPG
Im Gerät ist das neue Zulassungskennzeichen! "CE1313". Den Adler mit der Nummer von früheren "postalischen" Geräten gibts nicht mehr...
DSCN9458.JPG (70.91 KiB) 430-mal betrachtet
DSCN9464.JPG
sieht zwar nicht so modern aus wie z.B. ein Wouxun KG-UV8D, aber es läuft und läuft und läuft
DSCN9464.JPG (77.47 KiB) 430-mal betrachtet
RSCN9484.JPG
Alle 3 Hersteller haben gepennt... Wer hat Lust zu basteln? :-D
RSCN9484.JPG (34.92 KiB) 430-mal betrachtet
Benutzeravatar
KKN50
 
Beiträge: 6
Registriert: 5. Dez 2015, 22:46


Zurück zu CB - Funkgeräte

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron